Das Spiel mit Ohnmacht und Macht

Sicherlich kann man davon ausgehen, dass niemanden das Gefühl der Ohnmacht (außer im bestimmten sexuellen Situationen ;)) wirklich gefällt. Ohnmacht ist das Gefühl des Hilflos-Ausgeliefert-Seins bzw. des zeitweisen Zustandes der Bewusstlosigkeit, also ohne Bewusstsein. Was heißt das? In Moment der Ohnmacht ist der Mensch nicht in der Lage, seine Umgebung mit allen Sinnen zu erkennen und zu verarbeiten. Er versteht die Welt „Das Spiel mit Ohnmacht und Macht“ weiterlesen

Auszüge eines Gespräches mit einem vermeintlichen Rechten/Reichsbürger

Enttäuscht und auch aufgebracht verlasse ich die Veranstaltung. Da ich ein sehr emotionaler Typ bin, habe ich das Bedürfnis, meiner Begleiterin gegenüber meinem Ärger Luft zu verschaffen. Wir hatten uns erst wenige Schritte vom Veranstaltungsort entfernt, da wurden wir sehr höflich von einem zwar auffallend, aber ordentlich gekleideten Herren angesprochen: „Nicht wirklich zufriedenstellend die Rede, nicht wahr?“  Ich nicke. Noch in meine Bewegung hinein nimmt mein Gegenüber die Gesprächsführung „Auszüge eines Gespräches mit einem vermeintlichen Rechten/Reichsbürger“ weiterlesen

Banalität der Sprache

Meine Mama liebte es, Quizshows zu verfolgen. Menschen mit sehr breitem Wissen und einer hohen Intelligenz faszinierten sie. Sehr häufig stolperten die Kandidaten dann über sehr banale Fragen. Vielleicht, weil hinter allem allzu Offensichtlichem immer eine Falle vermutet wird.

Wenn ich – im Regelfall sehr lange – Artikel zu Themen unseres Zusammenlebens, unserer Gesellschaft lese oder höre, dann strotzen die zumeist wissenschaftlich anmutenden Formulierungen, „Banalität der Sprache“ weiterlesen

Nun sag mir doch jetzt mal ehrlich deine Meinung!

Was bildet der sich ein, so eine bodenlose Frechheit. Und der will mit mir schon seit über 20 Jahren befreundet sein. Das ist ja die Höhe. Mindestens zweimal die Woche gehen wir hierher, seit Jahren und jetzt so etwas. Unglaublich.
Unterstellt der mir allen Ernstes, dass ich immer lüge, nie die Wahrheit sage? Seit 20 Jahren? Ich komme gar nicht darüber hinweg. Ich sage die Unwahrheit und das soll ein Freund sein? Wirklich, das kann ich „Nun sag mir doch jetzt mal ehrlich deine Meinung!“ weiterlesen

Gedanken über Gefühle

Immer öfter scheint es mir, als könnten die Menschen ihren Gefühlen keinen Ausdruck mehr verleihen, als sei das besitzen von Gefühlen, wie der Biss einer Klapperschlange, die ungeduldig auf ihr Mahl wartet. Doch sind  nicht die Gefühle das, was unser Leben lebenswert macht. Wenn es so schwer ist sie zu zeigen, wie sollen wir dann jemals glücklich auf Erden wandeln? Wie sollen wir je erfahren, was Glück ist? Und was es ist, das uns an jedem neuen Tag tief in „Gedanken über Gefühle“ weiterlesen